Fußballspieler, die in Steuerhinterziehung verwickelt wurden

Ein ehrlicher Bürger geht von Montag bis Freitag zur Arbeit, liest morgens die Zeitung oder spielt Alles Spitze XL online und zahlt Steuern. Leider gibt es in dieser Welt aber auch viele unehrliche Menschen, die gerne ihr hart verdientes Geld am Steueramt vorbeischleusen oder verstecken und so versuchen Steuern zu sparen. Oft endet dies aber damit, dass das Steueramt solche vergehen aufdeckt und man erhebliche Summen nachzahlen muss und je nach Summe eine Gefängnisstrafe bekommt. Doch gibt es so etwas auch in der Fußballwelt? Das erfahrt ihr in diesem Artikel.

Fußballspieler – Mehr als nur ein Sportler

Die Profi Fußballspieler stehen im Mittelpunkt der Medien. Jeder Schritt wird beobachtet, kommentiert und bewertet. Sie müssen ein Vorbild für die Jugendlichen sein und auf dem Fußballfeld eine tolle Leistung bringen, andernfalls werden sie kritisiert. Wer zu wild feiert wird getadelt, wer wie Marco Reus ohne Führerschein fährt wird zur Rechenschaft gezogen und wer die falschen Worte benutzt muss sich entschuldigen. Doch über die Steuervergehen der Fußballspieler ist oft nur wenig bekannt. Der große Steuerbetrug von Uli Hoeneß hat wohl jeder mitbekommen, doch die Strafe fiel auch hier eher milde aus.

Die Gefahr

Fußballprofis verdienen jährlich Millionen von Euro. Da müssen sie ganz schön viele Steuern an den Staat abtreten. Deshalb versucht wohl doch der ein oder andere Fußballer ganz elegant am Steueramt vorbei zu dribbeln um das verdiente Geld lieber ganz zu behalten. Doch oft endet dies nicht wie erhofft und der Spieler kommt in die Bredouille. Oft sind die Steuerbelastungen so hoch, dass die Versuchung immer größer wird dem Staat etwas Geld zu unterschlagen. Bei Spitzensteuersätzen von circa 50% in England und Spanien ist das ja nur zu gut nachzuvollziehen. In Frankreich lag der Steuersatz für Reiche, die sogenannte „Reichensteuer“ sogar einmal bei 75%.

Lionel Messi

Vorzeige Fußballer und argentinische Legende Lionel Messi wurde vor Gericht der Steuerhinterziehung beschuldigt.  In den Jahren 2007 bis 2009 hat Messi angeblich Werbeeinnahmen in Höhe von 10 Millionen Euro nicht beim Steueramt angegeben und so hat der Staat ungefähr 4,1 Millionen Euro einbüßen müssen. Die spanische Staatsanwaltschaft ermittelte in dem Fall und Messi musste sich vor Gericht verantworten. Er musste 15 Millionen Euro an Steuern nachzahlen, obwohl Lionel versucht hat den Unschuldigen zu spielen und die Vergehen auf seinen Vater zu schieben. Die Fußballfans jubeln ihm jedoch weiter zu, die stört dieses Vergehen nicht im Geringsten.

Wayne Rooney & Fernando Torres

Starspieler Wayne Rooney und Fernando Torres dribbeln erfolgreich mit ein paar kleinen Tricks am Finanzamt vorbei. Es ist zwar weltweit bekannt, was sie da machen, doch eigentlich auch legal, sodass das Steueramt nicht eingreifen kann. Der Lohn wird aufgeteilt. 50 Prozent werden „normal“ versteuert und die anderen 50 Prozent werden als Honorar an eine gegründete Bildrechteagentur überwiesen. Diese hat ihren Sitz in einem Land mit Steueroase wie zum Beispiel auf den Cayman Inseln. Dieses Honorar muss nur wenig oder sogar gar nicht versteuert werden.

Superstar Neymar

Ein weiterer Fußballspieler, der mit Steuervorwürfen konfrontiert wurde ist der brasilianische Superstar Neymar. In Brasilien hat er zwar seine Klage gegen die 50 Millionen Euro geforderte Steuernachzahlung gewonnen, doch in Spanien sind noch weitere Vorwürfe offen. Die spanische Staatsanwaltschaft fordert nicht nur Steuernachzahlungen von 10 Millionen Euro, sondern auch eine zweijährige Haftstrafe. Angeblich sollen Neymar zusammen mit seinem Vater das tatsächliche Transfergehalt 2013 verschleiert haben und so Millionen von Euro am Steueramt vorbeigeschleust haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Back to Top